Studienerfolg durch Orientierung. Herausforderungen und Bedarfe in Hochschulforschung, Lehre und Third Space

Das Symposium fokussiert auf ein- bis zweisemestrige Orientierungsstudiengänge/programme an Hochschulen oder vergleichbare Konzepte. Sie lädt jedoch auch Akteure und Einrichtungen ein, die neue Orientierungsformate bzw. verwandte Programme (Studium unterschiedlicher Geschwindigkeiten, Studium Generale o.Ä.) planen oder aktuell einführen.

Der Call for Papers endet am Sonntag, 07.06.2020!

Die Herausforderungen, Studierenden Orientierung zu geben, sind komplex und verknüpfen verschiedene Arbeitsfelder an einer Hochschule. Umso mehr ist der Bedarf an überregionaler, kollegialer Vernetzung auf den Ebenen Hochschulforschung und -entwicklung, Didaktik und 3rd Space/Administration offensichtlich. Auf unserem Symposium „Studienerfolg durch Orientierung. Herausforderungen und Bedarfe in Hochschulforschung, Lehre und ‚3rd Space‘“ möchten wir daher verschiedene Akteure in Orientierungsprogrammen (z.B. Hochschulforschende, Lehrende, StudienberaterInnen und administrativ Tätige, KoordinatorInnen und Wissenschaftsmanagement) zusammenbringen, um Erfahrungen, Konzepte und Best-Practice Beispiele zu betrachten und gemeinsam aus diesen verschiedenen Blickwinkeln über die Parameter von Studienerfolg durch Orientierung nachzudenken.

Dementsprechend gliedert sich das zweitägige Symposium in drei Tracks, die sich mit folgenden Themen und Fragen auseinandersetzen:

Track Hochschulforschung: Was ist Orientierungserfolg?

Zielgruppe: Hochschulforschende zu Orientierung und Studieneingangsphase; Hochschulpolitik; Forschende zu Themen wie Evaluation, Studienerfolg, Organisationsentwicklung oder Hochschulkommunikation.

Mögliche Themengebiete:

  • Wie definieren sich Orientierungsbedarfe und Zielgruppen?
  • Was ist Orientierungserfolg? Was sind Qualitätsziele und -kriterien von Orientierungserfolg?
  • Inwiefern ist Messbarkeit/Evaluation von Orientierungserfolg möglich?
  • Entspricht Nachhaltigkeit von Orientierungserfolg einem Studienerfolg?

Track Lehre: Lernziel Orientierung?

Zielgruppe: Lehrende, Programmverantwortliche, BeraterInnen, BetreuerInnen bzw. Coaches von MentorInnen/TutorInnen

Mögliche Themengebiete:

  • Lernziele und Orientierungskompetenzen – was sind /wo liegen die didaktischen Schwerpunkte? Breite und Tiefe fachübergreifender Orientierung?
  • „Best Practice“ Beispiele: Besondere Lehrveranstaltungs-/Prüfungsformate sowie Methoden (bspw. Portfolio-Arbeit) – Fehlschläge, Einsichten und Optimierungen
  • Motivatoren und Motivationshemmer für die Studierenden, Förderung oder Überforderung?
  • Einsatz von Peer-Konzepten, MentorInnen und TutorInnen sowie deren Qualifizierung

Track 3rd Space: Orientierung organisieren?

Zielgruppe: Administrative im Bereich Studiengang- und Organisationsentwicklung, Qualitätsmanagement und Evaluation; StudienberaterInnen; Programm-Koordinierende und im Wissenschaftsmanagement Tätige

Mögliche Themengebiete:

  • Implementierungsstrategien, Konsensbildung und Organisationsentwicklung
  • Kontextbedingungen und spezifische Herausforderungen (bspw. Standort, Fächerkombinationen, Beratung und Beratungskompetenzen)
  • Ideal und Wirklichkeit – scheitern und optimieren – intendierte und nicht intendierte Effekte von Orientierungsprogrammen
  • Spannungsfeld der Akteure: Hochschulkommunikation und Konfliktpotential Interessensgruppen (Politik – Hochschule, Hochschule – Fachbereiche, …; Themen: BAföG, Zielgruppen, Finanzierung, …)
  • Orientierungserfolg steuern und verfolgen: Evaluationspraxis und Nachhaltigkeit von Orientierung

Zum Abschluss der Tagung ist ein runder Tisch für MitarbeiterInnen an Orientierungsprogammen/-studiengängen geplant, der evtl. als ein Arbeits-Netzwerk etabliert werden kann.

Die Tagung fokussiert auf ein- bis zweisemestrige Orientierungsstudiengänge/programme an Hochschulen oder vergleichbare Konzepte. Sie lädt jedoch auch Akteure und Einrichtungen ein, die neue Orientierungsformate bzw. verwandte Programme (Studium unterschiedlicher Geschwindigkeiten, Studium Generale o.Ä.) planen oder aktuell einführen.

Die Tagung findet am 19. und am 20. November an der Goethe-Universität Frankfurt am Main statt. Veranstalterinnen sind die Koordinatorinnen der beiden Orientierungsstudiumgänge an der Goethe-Uni.

Symposiums-Kontakt E-Mail: studienerfolg-durch-orientierung@uni-frankfurt.de